Meine Zeit - Auszeit
Wohlfühlraum



Neue Zeit

Update: 23.08.2020   Portaltage - von Silvia Raßloff

Seit gestern sind wir wieder in einer Dekade von aufeinander folgenden Portaltagen (22. – 31.08.) und diese sind immer sehr intensiv, im Moment jedoch ganz besonders.

An den Portaltagen ist die Schwingung sehr hoch, denn es geht um eine Neuausrichtung auf höherer Ebene! Und deshalb haben sie immer auch eine Auswirkung auf Körper, Geist und Seele. Oft träumen wir intensiver, spüren unseren Körper vermehrt, und auch emotional können uns die hohen Schwingungen ziemlich durcheinander wirbeln.

Ja, an diesen Tagen lichtet sich der Schleier zur anderen Welt und zu höheren Dimensionen... und wir haben dadurch leichter Zugang zu unserer Intuition, zu unserem göttlichen Ursprung, zu unserer Seele. Wir erhalten verstärkt intuitiven Einsichten, um mehr über unseren Weg, unser Dasein, den göttlichen Plan und unsere Seelenaufgabe zu erfahren...

Nutze diese Zeit, um den Ruf deiner Seele zu hören und dich wieder mit deiner Inneren Kraft zu verbinden! Es ist wichtig, denn es geht um viel mehr, als das, was wir sehen, was uns vielleicht verwirrt, was uns vermeintlich genommen wird. Es geht IMMER um das Große Ganze! Wir sind mit allem verbunden! Und es geht um Ausgleich, um Liebe und Heilung...

Unsere Seele möchte uns wieder daran erinnern, dass wir Schöpfer sind, dass es mit UNS zusammenhängt, was geschieht auf dieser Welt! Wenn wir uns wieder mit ihr verbinden, erfahren wir das Vertrauen, dass wir alle gut aufgehoben sind und dass all die wundervollen Seelen, Ahnen und Wesen uns begleiten auf unserem Weg, der ganz sicher neu, ganz sicher anders sein wird...

Es ist unsere Aufgabe - jetzt -, zu verändern und durch die Herausforderungen zu wachsen! Ja, es mag anstrengend sein, nicht nur in diesen Tagen, also nimm dir Zeit für dich. Gönne dir Ruhe, trinke viel reines Wasser, und verbinde dich wieder mit dir selbst, mit der Natur, mit Mutter Erde. Lass die Stille zu, um wieder zu hören, dich selbst wieder zu spüren!

Es ist wichtig... denn viel zu lange haben wir geschlafen, viel zu viel einfach zugelassen - einfach funktioniert, ja, vielleicht eine Illusion gelebt... an der wir nun festhalten (wollen)… Doch so Vieles bricht nun nach und nach weg, was dem großen Wandel, der neuen Zeit, entgegensteht…  und es geht darum, uns zurückzuführen zu dem, was wirklich wertvoll ist, unser wahres Sein zu erkennen.

Es geht darum, zu erwachen!

(Sylvia Raßloff)




Mai 2020

Eine neue Zeit ist schon lange im Anmarsch! Und jetzt ist sie mit Krawumm eingeleitet.
Auf der einen Seite spannend, was sie uns so bringt und auf der anderen Seite völliges Unverständnis, wie wir das noch alles schaffen sollen.
Viele Ungereimtheiten, viele Aussagen, ob wahr oder Lüge sei mal dahingestellt, viele Ängste die Zukunft betreffend, den Job, die Firma, die Finanzen, die Gedanken an die Älteren und die Kinder, was wird mit ihnen geschehen, wenn das so weitergeht? Fragen über Fragen...

Aber auch Freude über soviel freie Zeit, aber dann schon wieder der Gedanke...hab ich sie richtig und gut genutzt? Was hätte ich alles machen können und habs doch nicht getan.
Doch genau dann gilt es bei sich zu bleiben. Alles hat seinen Sinn. Zumindest was die Erfahrung daraus entspricht. Egal ob man meint, man hätte ja mehr machen können und hat sich immerzu hin-und mitreißen lassen oder auch anders machen können. Es ist wie es ist, es war, wie es war. Zurückholen kann man die Zeit nicht. (Wer will das schon) Für einige ging es aber auch dem Schein nach "normal" weiter. Da hat sich nicht soviel getan. Gut so! Freu dich! Und doch hat auch die-/derjenige die Auswirkungen spüren müssen und das nicht alles mehr so "normal" lief wie sonst.
Der Focus sollte doch eher darauf liegen, was wir daraus gelernt haben und ob wir den Erfahrungswert nutzen und auch real einsetzen. Ein Lernprozess...bei dem einen dauerts lang, bei dem anderen nicht und der ganz andere lernt das anscheinend nie :D

Und keine Panik... ich war auch nicht davor gefeit. Dazu ging es viel zu rasant und wirbelig einher. Kaum an eine Sache gewöhnt, schon war die wieder hinfällig und eine neue tat sich auf.
Meine Atemtechniken haben mir da viel geholfen und vor allem abends wieder in die Entspannung gehen, damit der Schlaf wenigstens einigermaßen erholsam werden konnte. Kurze Meditationsphasen über Tag...mehr als hilfreich.
Auch die Herzzentrierung, der Blick auf das Schöne, Positive und das Vertrauen haben mir dabei sehr geholfen, auch wenn es an einigen Tagen fast unmöglich erschien. Aber das Licht in uns will sich auch zeigen und das ist gut so. Und was immer seine Berechtigung findet ist die Wiederholung! Wenn es immer eine ständige Wiederholung gibt vom In-sich-sein-Focus, dann wird er eines Tages seine Festigkeit erreicht haben und wir machen nur noch "schnipp" und wir sind wieder zentriert und in dem Licht und in der Liebe.
Und das Lächeln, was daraus entsteht.... das bleibt dauerhaft.
Und ja... das fühlt sich so richtig gut an :)

Ich freue mich sehr auf die Neue Zeit die da kommt.

Von ♥ ganz liebe Grüße

Britta



Anrufen
Email